Weiterhin "Füreinander 

da sein", aber nicht allein … 

Ich suche pflegende Angehörige die mit mir zusammen eine Wohnungsgemeinschaft aufbauen möchten. Dies bedeutet, dass Sie auch  weiterhin Mitverantwortung tragen: Mitarbeiten, Mitsprechen, Mitentscheiden. Hierzu gehören: 


1 x monatliche Planungen der Aktivitäten, Planungen der Mahlzeiten, der Einsatzzeiten und ggfs. Vertretungen. 
1-2 x monatlich Reflexionsgespräche, woraus sich auch der konkrete Bedarf an Fortbildungsangeboten innerhalb der Wohnungsgemeinschaft ergeben kann. 

Auch die Neuauswahl eines künftigen Mieters sollte in der Mieter- und Angehörigenrunde besprochen und entschieden werden.


Menschen mit beginnender Demenz sind herzlich Willkommen, um sich in der WG mit den eigenen Fähigkeiten einzubringen. 


Pflegende Angehörige 

- zusammen ist`s leichter

Ein schöner Tag

Ich suche pflegende Angehörige, die etwas an ihrer aktuellen Pflege- und ggfs. Wohnsituation ändern möchten, die für sich erkannt haben, dass ihr Angehöriger in naher Zukunft nicht mehr dieselben Werte teilen wird,  aber dennoch das Leben (auf eine andere Weise) genießen kann!

Ich suche Angehörige, männlich/weiblich, die sich vorstellen können, dass das Leben durch Zusammenlegung aller Ressourcen mehr Möglichkeiten der Gestaltung bietet und dass man in der Gemeinschaft Probleme leichter lösen, dass man sich gegenseitig unterstützen kann, so dass nicht nur für den an Demenz erkrankten Verwandten, sondern auch für einen selbst mehr Freiräume entstehen. 

https://www.deutsche-alzheimer.de/unser-service/archiv-alzheimer-info/die-begleitung-von-menschen-mit-demenz-bis-zuletzt.html

Purple Schulz: Der letzte Koffer